Partager
DruckversionSend by email

Aktuelle Grösse: 100%

Die "Fondation du Doute"

Eine unumgängliche Adresse in Blois 

 

Die Fondation du doute ("Stiftung des Zweifels") hat mehrere Gesichter. In erster Linie ist sie ein Ort, an dem die wichtigsten Werke der aktiven Schaffensperiode von 1960 bis 1970 bewahrt werden: mehr als 40 Künstler sind über zwei Stockwerke verteilt vertreten, 300 Werke, Dokumente, Archive und Videos "Fluxus", aber auch "Para- und Post-Fluxus", wie Ben gerne erzählt. Sie stammen aus seiner persönlichen Sammlung sowie aus der von Gino Di Maggio (die Werke wurden für eine Zeit von 8 Jahren zu Verfügung gestellt) und sind der Solidarität der Künstler und anderer Sammler, wie Catarina Gualco, zu verdanken.

Es ist außerdem ein lebendiger Ort, ein Reservat an Ideen, ein Ort der freien Ausdrucksmöglichkeiten, der Fragestellungen zur Kunst und ihren Grenzen. Von Ben gestaltet, ist die "Cour des doutes" ein monumentales Eingangstor zu diesem Ort des Vertriebs und der Programmierung aller Arten von Veranstaltungen. "Le Fluxus", das Café, das von Ben designt wurde, ist der Ort der Gastronomie und der fröhlichen Geselligkeit der Stiftung; es ist für die verschiedensten künstlerischen Ausdrucksformen offen, es erlaubt Zusammenkünfte, Diskussionen, es gibt der Stiftung Leben. die "Fondation du doute" ist ein erstaunlicher Ort, an dem - wie Robert Filliou versicherte - "die Kunst das Leben interessanter macht als die Kunst".

 

La Fondation du Doute
6 rue Franciade
Tel.: 02 54 55 37 45
http://www.fondationdudoute.fr

Quelle: blois.fr