Partager
DruckversionSend by email

Aktuelle Grösse: 100%

Schloss Troussay

 

Das kleinste der Loireschlösser

 

In 3 Kilometer Entfernung von Cheverny liegt Troussay, das kleinste der Schlösser der Loire. Es ist noch bewohnt und präsentiert ein wahres Mosaik von prächtigen Elementen drinnen und draußen, und Möbelstücke aus den 16., 17. und 18. Jahrhunderten. Die malerischen Nebengebäude im Sologne-Stil erinnern an den Bauernhof von Raboliot, dem berühmten Wilderer. Der Park im englischen Stil strahlt eine himmlische Ruhe aus und bietet seinen Besuchern im Jahr 2011 eine zeitgenössische Veranstaltung. Der Modell-Hühnerhof besitzt mehrere Arten von originellen und amüsanten Hühnervögeln. In der Boutique findet der Besucher eine Auswahl an typischen Regionalprodukten sowie Körbe für Picknickausflüge.

Das Schloss befindet sich in Privatbesitz und wird auch bewohnt; es ist der Öffentlichkeit zugänglich und wurde im Jahr 2000 unter Denkmalschutz gestellt. Zusätzlich zu den Zimmern im Innern des Schlosses können seine Besucher auch ein Ökomuseum in den Nebengebäuden  besichtigen, das das Leben in der Sologne zu früheren Zeiten präsentiert. Der Bau von Troussay begann Mitte des 15. Jahrhunderts, der erste Besitzer wurde in der Zeit der Renaissance erwähnt. Es handelt sich um Robert de Buggy, Herr von Troussay und Schildknappe von König François Ier. 1828 ersteht die Familie de la Saussaye das Schloss. Louis de Saussaye, ein Freund von Prosper Mérimée und Félix Duban, beginnt mit den restaurierungsarbeiten. Die "Fassade François Ier" lehnt an die Architektur von Chambord an, während die "Fassade Louis XII" die Zeit der Renaissance wachruft. Seit 1900 gehört das Schloss der Familie Marcotte de Sainte-Marie.

 

Château de Troussay
41700  Cheverny
Tél : 02 54 44 29 07
Portable : 06 13 39 33 23
Email contact@chateaudetroussay.com
Web : www.chateaudetroussay.com